RVS Reit- und Fahrverein Schönbuch
71088 Holzgerlingen
Weihnachtsfeier beim RVS Der Reit- und Fahrverein hatte seine Mitglieder wieder am dritten Adventssonntag, dem 17.12.2017 ab 15 Uhr, zur Weihnachtsfeier eingeladen. In der Bewirtschaftungsecke konnten sich die zahlreichen Akteure und Zuschauer an heißen Getränken wie Glühwein und Punsch aufwärmen, sowie sich an leckerem Weihnachtsgebäck laben. Verschiedene Gruppen und Mitglieder des Vereins hatten wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Die Turnerinnen der Voltigierabteilung von Lisa Renz und ihren jungen Mittrainerinnen boten den Zuschauern schöne Darbietungen mit vier Gruppen von Kindern und Jugendlichen Die Kinder und Pferde der Gruppen waren herausgeputzt und wunderschön kostümiert. Die Turnerinnen der A-Gruppe turnten zu Musik und einer erzählten Märchengeschichte, wobei Pferd Dancer leider von der schönen Musik und den Lautsprechern nicht begeistert war. Aber alle konnten dann ohne Musik dennoch ihre Übungen auf dem Pferderücken zeigen. Bei vier Mädels der M-Gruppe dagegen machten Vereinspferd Baccardi die fetzige Musik und die akrobatischen Kunststücke auf seinem Rücken gar nichts aus. Die Zuschauer waren beeindruckt von den schwierigen Übungen auf dem galoppierenden Pferd. Die Wichtelgruppe machte brav ihre Kunststücke auf dem geduldigen Dosi. Die Kinder bekamen auch viel Applaus für ihre Kostüme und ihre kleine Kür. Die Kleinsten der Voltigeabteilung präsentierten sich zum Schluss mit dem Scheckenshetty Molly, alle in weihnachtlichen Verkleidungen. Die Voltigeeltern bedankten sich sehr herzlich bei den Trainerinnen für ihre tolle Arbeit. Auch die Mitglieder Siegfried Holzapfel, Nadja Dieterle und Familie Schmied bekamen ein Dankeschön, weil sie ihre Pferde für die Voltige zur Verfügung stellen. So ist es möglich, dass im Moment vier Gruppen voltigieren können. Nadja Dieterle und ihr Scheckenpferd Milan zeigten, dass auch Bodenarbeit großen Spaß machen kann – es muss nicht immer Reiten sein! Milan sprang an der Hand mit seiner Besitzerin über Cavalettis, apportierte Hütchen, transportierte Dualgassen auf seinem Rücken und war völlig unerschrocken bei platzenden Luftballons und aufgespannten Regenschirmen. Nur hinlegen wollte er sich in der vollbesetzten Halle vor so vielen Zuschauern nicht – das macht er erst mal nur mit Frauchen allein. Aber Nadja hat schon angekündigt, für nächstes Jahr weiter zu üben. Die sechs ReiterInnen der Jugendreitstunde von Sigrun Grimmeißen hatten sich auch in weihnachtliche und winterliche Kostüme gekleidet. Sie ritten zu stimmigen Weihnachtsmelodien eine schöne Abteilungsaufgabe. Die Gruppe hatte mehrheitlich beschlossen, die Figuren im Schritt zu reiten. Somit konnte auch eine ungeübte Neueinsteigerin schon bei der Aufführung mitmachen und musste nicht von außen zusehen, wie die anderen traben und galoppieren. Das nennt man tollen Teamgeist! Es hat alles prima geklappt und die Nachwuchsreiter bekamen viel Applaus für ihre Darbietung. Auch Reitlehrerin Sigrun bekam ein kleines Geschenk als Anerkennung für ihre geduldige und einfühlsame Reitlehrerarbeit. Die neue Reitschule „Mähnenzauber“ ergriff die Gelegenheit um sich den Mitgliedern vorzustellen. Aus der Pfalz waren die Besitzer, Jaqueline und Frank Orth, mit ihrer Haflingerstute angereist. Jaqueline zeigte Zirkuskunststücke mit Pferd und Hund, die sehr beeindruckend waren. Die drei Reitlehrerinnen Ramona, Katharina und Cathy stellten sich und die Schulpferde vor. Zum Schluss ritt noch ein wunderschöner, weißer Weihnachtsengel mit echten Flügeln auf Baccardi ein, der Geschenke für alle Kinder der Mitglieder verteilte. Siegfried Holzapfel, der erste Vorsitzende bedankte sich herzlich bei allen Mitwirkenden an dieser schönen Weihnachtsfeier. Der Reit- und Fahrverein wünscht allen Mitgliedern und ihren Angehörigen ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lisa Freller-Löhr