RVS Reit- und Fahrverein Schönbuch
71088 Holzgerlingen
Willkommen beim Reit- und Fahrverein Schönbuch e.V.
Aktuelles ++Aktuelles ++Aktuelles ++Aktuelles ++Aktuelles ++Aktuelles ++Aktuelles ++Aktuelles ++
Stand 23.06.2020
__
Reiterstüble Pizzeria Pinocchio Tel.: 07031 6782288 oder 017664097726 ….wieder geöffnet!!!!  Aktueller Menuevorschlag
Neuer Springplatz ist eingeweiht Die ergiebigen Niederschläge der letzten 14 Tage haben den neuen Springplatz ausgiebig bewässert. Das Starkregenereignis am 16. Juni hat bestätigt, dass der Sand der Tretschicht sich tatsächlich zur Oberflächenentwässerung eignet. Die Entwässerung über die Ablaufrinne hat gut funktioniert. Dass bei einem derartigen Regenguss auch etwas Sand in die Rinnen mit ausgeschwemmt wird lässt sich allerdings nicht ganz verhindern. Dieser kann dann aber wieder leicht in den Platz eingeschippt werden. Das Schöne an der ganzen Sache ist, dass der Platz sofort wieder sehr gut bereitbar ist. Unser Dressurviereck mit Terratexboden stand am Folgetag dagegen noch unter Wasser. Also ein zu viel an Wasser gibt es zukünftig auf dem Springplatz nicht mehr. Jetzt sind wir gespannt, wie sich der Boden bei Trockenheit reiten lässt. Mit der Springstunde mit Markus Hahn haben wir den Neuen Springplatz am Donnerstag 18. Juni eingeweiht und das Ereignis mit einem kleinen Umtrunk, Kuchen und Pizzaschnecken etwas gefeiert. Der Springplatz ist nun ab sofort für alle A1, J1-Mitglieder geöffnet. Für die Platzpflege wäre es eine Erleichterung, wenn beim Reiten der äußerste Hufschlag nicht benutzt würde. Ich denke der Platz mit seinen 3300 m² ist groß genug, dass er auch ab dem 2. oder 3. Hufschlag ausreicht! Das Longieren auf dem Springplatz und Dressurviereck ist nicht gestattet. Zum Longieren steht die Rundhalle und im Außenbereich der Dreispitz zur Verfügung. Die Springstunde bei Markus findet erfreulichen Anklang. Ich wünsche allen viel Freude auf dem neuen Platz. Siegfried Holzapfel >>>>>>>>>>> mehr Bilder siehe Anlage ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Verehrte Aktive, die Corona-Pandemie hinterlässt auch in unserem Verein gewisse Spuren, wirbelt gewohnte Abläufe durcheinander und schränkt in vielerlei Hinsicht unsere sportlichen Aktivitäten ein. Erstmals konnten wir in diesem Jahr wegen dem Versammlungsverbot keine ordentliche Hauptversammlung durchführen. Da jedoch heuer auch keine Wahlen anstanden und zudem vergangenen November eine außerordentliche Hauptversammlung stattfand, werden wir die nächste Hauptversammlung erst wieder im Jahr 2021 abhalten. Des Weiteren mussten wir unsere beiden geplanten Veranstaltungen Vereinsmeisterschaft und das Große Reitturnier absagen. Während unsere Gaststätte nur noch den Abholverkauf betreiben durfte, musste unsere Reitschule Mähnenzauber ihren Reitschulbetrieb für 2 Monate gänzlich einstellen. Während dieser Zeit wurden die Schulpferde wieder in Ludwigshafen eingestallt. Die Hallenpacht haben wir so lange ausgesetzt. Auch die Voltige durfte nicht stattfinden. Dadurch fehlen dem Verein die Einnahmen aus den Unterrichtsstunden. Die Absage des Reitturnieres trifft den Verein besonders empfindlich in sportlicher, gesellschaftlicher und natürlich auch in finanzieller Sicht. Der Turniergewinn war stets neben den Mitgliedsbeiträgen die zweitwichtigste Einkommensquelle. Doch nicht nur der finanzielle Ertrag macht das Turnier so wertvoll, sondern nicht weniger bedeutend ist die damit obligatorische Anlagenpflege und das „Gemeinsame Miteinander“. Manche Mitglieder sehen sich nur am Turnier und dieses bietet neben den verschiedenen Arbeiten auch Zeit und Gelegenheit sich gegenseitig besser kennenzulernen und fördert so das Vereinsleben. Derzeit prüfen wir ob eventuell ein kleines Late Entry Turnier mit ausschließlich Springprüfungen am 27. Sept. stattfinden könnte. Dies hängt in erster Linie von den Durchführungsbestimmungen dann ab. Denn eines steht fest, ohne Zuschauer und Bewirtungsmöglichkeit organisieren wir auch kein Turnier. Thema Arbeitsstunden Coronabedingt fanden bislang keine groß angesetzten Arbeitsdienste statt. Arbeit gab es und gibt es allerdings genug. Ob mit oder ohne Turnier, unsere Anlage muss trotzdem gepflegt werden. Auch dürfte keinem entgangen sein, dass unsere Baumaßnahme „Neuer Springplatz“ trotz allen Umständen Dank enormen zeitlichem Einsatz von Martin Fischer und mir termingerecht schon weit fortgeschritten ist. Selbst die Erdbewegungen sind durch tatkräftige Maschinenunterstützung durch Harald Dieterle(Bagger), Georg Schmid(Radlader) und Emil Wanner (Schlepperschaufel)zügig erledigt worden. Das erste Grün ist auch schon sichtbar. Mit der bevorstehenden Umschrankung wird die Baumaßnahme „Neuer Springplatz“ demnächst abgeschlossen. Auch hierzu benötigen Martin und ich noch ein paar helfende Hände: Arbeitsstundenregelung 2020 Für das Abrechnungsjahr Okt. 2019 bis Sept. 2020 hat die Vorstandschaft folgende Ausnahmeregelung beschlossen. Anstelle der geregelten 18 Arbeitsstunden gilt: 1. Ohne Turnier: 6 Arbeitsstunden 2. Mit Turnier: je Turniertag zusätzlich 4 Abeitsstunden. Fände also ein eintägiges Late Entry Turnier statt, dann sind 10 Stunden insgesamt nachweispflichtig. Ob ein Turnier stattfinden kann, wird spätestens Mitte August bekannt sein. Teilweise können gewisse Arbeiten nach Rücksprache mit mir auch zeitlich individuell durchgeführt werden.